Mo - Fr 09:00 - 15:00 Uhr / Wochende geschlossen



Sicherheitsanalyse Ihrer Fenster 

Für Ihre Großprojekte im Raum München führen wir präzise Sicherheitsanalysen der Fenster durch, um zu ermitteln, wie umfangreich die Folierungsmaßnahmen für Ihr Projekt sein müssen. So haben Sie bereits im Vorfeld maximale Planungssicherheit!

Optimale Sicherheit für Ihr Gebäude

Mit der Sicherheitsanalyse Ihrer Fenster und dem Anbringen passgenauer Schutzfolien gewährleisten wir den optimalen Schutz für Ihre Gebäude. In unsere Berechnungen fließen unter anderem Informationen zu Gebäudestandort, Fenstergrößen sowie Art und Stärke des Glases ein. Daraus ergibt sich, welche Sicherheitsfolie für Ihre Zwecke und die damit verbundene Gebäudesicherheit ideal ist.
Von Einbruchschutzfolie über Splitterschutzfolie und Kratzschutzfolie bis hin zu Explosionsschutzfolie der Qualitätsmarke 3M - Wir haben alle relevanten Folien im Portfolio.

Geschäftsmenschen laufen die durch ein Bürodurchgang mit großer Fensterfront. Die Schutzfolie auf den Fenstern schützen sie vor massiver Krafteinwirkung.

Ablauf der
Sicherheitsanalyse

Um die ideale Sicherheitsfolie für Ihr Gebäude zu finden, erfassen wir zunächst Ihr Objekt und dokumentieren alle relevanten Daten vor Ort in ganz München und Umgebung.
Zusätzlich kontaktieren wir den Architekten oder Bauingenieur, um detaillierte Informationen für die Analyse zu erhalten. Anschließend werten wir die Objektdaten aus und lassen sie in die Simulation verschiedener Angriffsszenarien einfließen. Dabei werden Folien mit unterschiedlicher Widerstandskraft getestet, um die optimale Schutzmaßnahme für Ihre Fenster zu ermitteln. Das Ziel: Zukünftig sollen die Fenster Ihres Objektes auch bei massiven Krafteinwirkungen sicher standhalten.

Mögliche Risiken werden in einem Raum mit Fenster berechnet. Die angebrachte Schutzfolie schützt vor massiver Krafteinwirkung.

Sicherer Schutz- sogar bei Explosionen

Es ist nicht möglich, gefährliche Situationen und Ereignisse rund um Ihr Gebäude auszuschließen. Explosionen und andere gewaltige Kräfte können binnen Sekunden unbeschreiblichen Schaden anrichten. Deshalb ist es wichtig, gegen diese Bedrohungen und deren massive Auswirkungen schützende und zuverlässige Maßnahmen zu ergreifen. Durch unseren Exklusivpartner 3M haben wir die Möglichkeit, mit einer speziellen Software sogar Detonationen am Gebäude zu simulieren. Die Ergebnisse daraus fließen in die Sicherheitsanalyse ein, um die korrekte Sicherheitsfolie für den Fall einer Explosion an Ihrem Objekt zu ermitteln.

Schutz
vor explosiven Splittern

Mit Hilfe der Software werden am Computer verschiedene Explosionsarten simuliert, die vom Sprengstofftyp und der Entfernung zum Gebäude abhängen. Die Simulation erfolgt mit den infrage kommenden 3M Sicherheitsfolien und Verankerungen. Die meisten Menschen werden nicht bei der Explosion selbst verletzt, sondern durch die Druckwelle, die auf das Gebäude trifft. Wenn eine Bombe mit einem lauten Knall detoniert, laufen die Schaulustigen im Gebäude meist zum Fenster, um nach draußen zu schauen. Erreicht die Druckwelle dann die Fensterscheibe, lässt diese sie splittern. Ohne schützende Explosionsschutzfolie fliegen die Glassplitter ins Gebäude und richten schwerwiegende Personen- und Sachschäden an. Durch die Montage einer Sicherheitsfolie bleibt die Scheibe jedoch im Verbund, die Splitter haften an der Folie und werden nicht unkontrolliert im Raum verteilt.

  • bombenschutz-mit-folie-2.png
  • bombenschutz-ohne-folie.png

Maximale Sicherheit
durch Randanbindung

Silikon

Die Einbruchschutzfolie wird bis an den Glasrand verlegt. Danach ziehen wir eine verdichtende Silikonnaht, um eine Verbindung zwischen der Folie und dem Fenster herzustellen. Sollte bereits eine Silikonschicht bestehen, entfernen wir diese vorher. 

Die Einbruchschutzfolie wird mit Silikon auf dem Fenster verdichtet.

Unter Glashalteleiste

Hier werden die Glasleisten des Fensters von der Scheibe gelöst, sodass die Sicherheitsfolie bis an den Glasrand heran verlegt werden kann. Anschließend werden die Glasleisten wieder montiert. Somit bleibt das Glas im Schadensfall auch unter der Glasleiste an der Folie haften und verzögert so das Eindringen.

Sicherheitsfolie wird unter Glashalteleiste bis an Glasrand montiert

3M Impact Protection Profile

Das 3M Impact Protection Profile ist ein besonders stark klebendes Gummiprofil zur Randanbindung von Splitterschutzfolien und Sicherheitsfolien bei Metallrahmen bzw. Metallprofilen. Die IPP Profile schaffen eine dauerhafte und äußerst stabile Verbindung von Glas, Folie und Rahmen. Besonders wichtig ist das Anbringen solcher Folien, wenn es um Einbruchschutz und Explosionsschutz geht.

Stark klebendes Gummiprofil zur Randanbindung von Splitterschutzfolien

Unser Service für Sie

in München

Sicherheitsanalyse vor Ort

Bei uns erhalten Sie alles aus einer Hand: Fundierte Beratung, fachgerechte Montage und auf Wunsch auch die Wartung Ihrer Folien. Dabei arbeiten wir seit über 20 Jahren ausschließlich mit den hochwertigen, besonders langlebigen Folien der Qualitätsmarke 3M.

Sie möchten wissen, ob Fensterfolien auch für Ihr Objekt in München und Umgebung geeignet sind? Sprechen Sie uns an! Unsere Experten beraten Sie gern und ermitteln die idealen Folien, um Ihr Gebäude optimal zu schützen.

 

Individuelle Beratung

Bei der Suche nach der idealen Folie für Ihre Zwecke behalten wir auch die Wirtschaftlichkeit aller möglichen Lösungen im Blick, so dass Sie immer auf der sicheren Seite sind.
Bei Fragen zur Sicherheitsanalyse Ihrer Fenster kontaktieren Sie uns über unser Kontaktformular!

Zur schnellstmöglichen Bearbeitung Ihrer Anfrage senden Sie uns gerne schon die entsprechenden Daten (z.B. Fotos, Grafiken etc.) mit dem „Datei hochladen“-Button als Anhang mit. 

Alternativ erreichen Sie uns telefonisch unter 030 36729181 von Montag bis Freitag zwischen 9 und 15 Uhr.

 

Bitte angeben
Bitte angeben Fehler bei der E-Mail Adresse
Bitte angeben
Ihre Nachricht wurde versendet. Innerhalb der nächsten 48 Stunden wird sich ein Mitarbeiter von uns bei Ihnen melden.
Leider ist beim Versenden ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es nochmal.